Aktuelles vom Segel-Sponsoring

Sensationelles Ergebnis direkt zum Saisonauftakt
 
Vor einer unglaublich tollen Kulisse konnten wir ein noch unglaublicheres Ergebnis mit Platz vier bei einem Weltcup ersegeln.
 
Der erste Weltcup im Jahr 2018 war für Miami geplant. Das erste Mal durften wir im 49er eine so weite Reise antreten und dann direkt mit dem neu gesponserten NRV Boot. Bereits am 7. Januar flogen wir nach Miami, um uns optimal auf den Weltcup vorbereiten zu können. Nach der zweimonatigen Segelpause aufgrund des Bundeswehrlehrgangs und dem finalisieren meiner Bachelorarbeit waren wir gespannt auf die erste Segeleinheit in Miami. Wir kamen im Training sehr gut mit dem neuen Boot zu Recht und ließen keine Wassereinheit aus. Bei der Trainingsregatta vom 10.-14. Januar konnten wir wieder erste Regattaerfahrung sammeln. Wir landeten unter den Top 15 und konnten nach der langen Pause damit zufrieden sein. Wir haben noch viel an Material getestet. Mit ähnlichen Erwartungen starteten wir dann 10 Tage später in den sehr gut besetzten Weltcup. Als bekannte Leichtwindsegler konnten wir uns jeweils nach Tag 1 und 2 auf einem sehr guten 5. Gesamtrang platzieren.

Die folgenden Tage ist sehr viel Wind vorhergesagt gewesen. Doch auch bei starken Winden konnten wir uns sehr gut schlagen. Es gab kaum ein Team das auf dem Regattakurs nicht gekentert ist. Wir waren super schnell und konnten uns sogar auf den vierten Gesamtrang nach Tag drei vorsegeln. Der vierte Tag wurde aufgrund von zu vielem Wind gecancelt.
Wir qualifizierten uns damit mit Medaillenchancen für das Medal Race. Das Medal Race fand bei 20kn + statt.

 
Für eine Bronzemedaille mussten wir fünf Boote zwischen uns und dem spanischen Team bringen. Zwischenzeitlich sah es auch sehr gut aus, aber leider hat das spanische Team aufgrund gekenterter Boote zum Ende vom Medal Race Punkte gut gemacht. (siehe Liveübertragung 49er Medal Race)
Wir konnten super zufrieden den Weltcup mit einem 5. Platz im Medal Race und einem vierten Gesamtrang abschließen. Damit haben wir nie gerechnet. Offensichtlich entwickeln wir uns zu guten Allroundern.
Jetzt gilt es erstmal die Zwischenlandezeit von 12h30 in Lissabon abzuwarten und dann dürfen wir endlich mit einem Jetlag in Hamburg um 23 Uhr landen. Danach stehen in den folgenden Wochen die Trainingsblöcke in Palma auf dem Programm.
Wir möchten uns unendlich für die Unterstützung der Partner bedanken. Wir werden weiter so hart arbeiten um in Zukunft Medaillen mit nach Hause bringen zu können. Ich hoffe wir sehen uns in Palma beim NRV Olympic Team Treffen.


Top

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@salzbrenner-wuerstchen.de schicken.

Salzbrenner KG Wurstfabrikation
Lagerstraße 17
20357 Hamburg
Tel.: 0 40 - 226 226 50
Fax: 0 40 - 226 226 55
info@salzbrenner-wuerstchen.de

site created and hosted by nordicweb